Reit- und Fahrverein Schwarzenbek
und Umgebung e.V. seit 1923

DIETER BRUHN

EHRE WEM EHRE GEBÜRT.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrverein Schwarzenbek e.V. am 23.01.2013, wurde Dieter Bruhn aus Kollow, zum Ehrenmitglied ernannt.

Nach seiner Ausbildungszeit bei Gustav Eggert in Aumühle, wechselte Dieter 1969 in den Stall Hubertus nach Kollow. Hier gründete er mit seiner Frau Grete eine Familie und genießt inzwischen ein lebenslanges Wohnrecht mit Blick auf Stallungen und Koppeln.

Dieter, der unserem Reitverein seit 1977 die Treue hält, ist weit über die Landesgrenzen, als Reiter aller Disziplinen bis Klasse S und als Ausbilder mit Vorzeigeformat, bekannt. Für seine sportlichen Erfolge wurde ihm das Goldene Reitabzeichen verliehen. Jahrelang war er in Warendorf Mitglied des Prüfungsausschusses für Pferdewirte und in Schleswig-Holstein Delegierter der Berufsreiter.  
Viele erfolgreiche Pferde, wie Löwenstein(VS), Abendfrau(S) und in der Dressur vor allem Medoc, den er von der Remonte bis zur Grand Prix-Reife ausbildete, begleiteten seinen Weg. Zahlreiche Reitschüler und heutige Berufsreiter sind bei Dieter in die Lehre gegangen und sie alle haben von seinem Credo:  “Man muss warten können, beim Reiter, wie beim Pferd,“ profitiert. 
Der Reit- und Fahrverein Schwarzenbek ist stolz darauf, einen solchen Pferdemann, als Ehrenmitglied in seinen Reihen zu haben. Dieter Bruhn verstarb im Februar 2020.

Frey/Pressewartin


Susanne Kühl

ALLER EHREN WERT.

Susi mit ihrem selbstgezüchteten gekörten Highland-Hengst „Apart Of Tappborn“

Im Rahmen der  Jahreshauptversammlung des Schwarzenbeker Reit- und Fahrvereins am 3. Februar 2017, wurde Frau Susanne Kühl, nach nunmehr 50 Jahren die Ehrenmitgliedschaft durch den 1. Vorsitzenden, Herrn Horst-Werner Haendel, verliehen.

Susanne Kühl trat schon in frühester Kindheit dem Verein bei und übernahm hier im Laufe Ihrer Mitgliedschaft diverse Aufgaben. 
Mit gerade einmal 14 Jahren wurde sie bereits Kassenwartin, wegen ihres niedrigen Alters wurde sie dabei von der Gattin des damaligen 1. Vorsitzenden, Dr. Roloff, unterstützt. 
Später übernahm Susanne Kühl eigenverantwortlich für viele Jahre das Amt der Jugendwartin und in den 80er Jahren war sie die 2. Vorsitzende unter Rolf Meier und Horst Humpke. 
Frau Kühl war selbst eine erfolgreiche Turnierreiterin im Springsattel ihres Halbblüters Lorbas in den Klassen L/M, dies auch dank des Trainings mit Gerd Kummutat sen. 
Im Jahre 1992 begann Susanne Kühl sich in Müssen ihre kleine, aber feine Highland-Ponyzucht aufzubauen: die „Tappbornfarm“ war geboren.Das Highlandpony-Gestüt hat schon viele prämierte und gekörte Ponys hervorgebracht. Auf ihrem Hof bietet Susanne Kühl auch Reit-Kurse für Jedermann an oder auch Einzelstunden für angstfreies Reiten lernen.Der Reit- und Fahrverein Schwarzenbek u.U. e.V. dankt seinem Mitglied für lange Jahre der engagierten, ehrenamtlichen Arbeit und wünscht Frau Kühl weiterhin viel Erfolg und Freude mit ihren Highlandponys. 

Petra Vahlkamp/Pressewartin

 
 
 
E-Mail
Infos
Instagram